Bad Ditzenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. 

Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Projekt der Gemeinde Bad Ditzenbach:

KSI: Umrüstung der bestehenden Beleuchtung auf LED-Leuchten in der Sporthalle in Bad Ditzenbach, Ortsteil Gosbach
Beauftragtes Unternehmen: AlbWerk Elektro- und Kommunikationstechnik GmbH, Geislingen an der Steige 
Förderkennzeichen: 03K05415 
Ziel und Inhalt des Vorhabens: 

  • Erneuerung der Hallenbeleuchtung 
  • bessere Ausleuchtung der Halle 
  • Stromeinsparung 
  • Kostenreduzierung

Das Projekt wird von folgenden Partnern gefördert:

Link: BMUB
Link: BMUB
Logo: Nationale Klimaschutzinitiative
Logo: Nationale Klimaschutzinitiative
Link: Projektträger Jülich
Link: Projektträger Jülich

Klimaschutz in der Gemeinde Bad Ditzenbach

Bis zum Jahr 2050 strebt der Landkreis Göppingen eine bilanzielle Deckung des gesamten Endenergiebedarfs durch regionale regenerative Energien an und wird damit zum „Energieautarken Landkreis“.

 

Die Gemeinde Bad Ditzenbach mit den Ortsteilen Auendorf und Gosbach möchte sich bei der Erreichung dieses Ziels aktiv beteiligen. Aus diesem Grund wurde in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Landkreis Göppingen gGmbH ein Coaching Kommunaler Klimaschutz durchgeführt, in welchem die Ist-Situation analysiert und im Anschluss ein Maßnahmenkatalog erstellt wurde.

 

Ist-Situation:

Stromverbrauch in Bad Ditzenbach
Waermeverbrauch in Bad Ditzenbach
CO2-Emissionen in Bad Ditzenbach
Verbesserungspotential der Klimaschutzaktivitaeten

Bestehende Klimaschutzaktivitäten:

  • Potenzieller Windkraftstandort
    Aufgrund des Landschaftsschutzgebiets ist die Weiterverfolgung dieser Klimaschutzaktivität derzeit nicht möglich
  • Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED
  • Energiebericht für öffentliche Gebäude

Maßnahmekatalog

  • Einführung und Weiterentwicklung eines kommunalen Energiemanagements
  • Steigerung der Energieeffizienz in kommunalen Liegenschaften wie z. B. Schulen
  • Institutionalisierung / Verstetigung von Klimaschutzprozessen
  • Öffentlichkeitsarbeit
    Angebote und Informationen für Bürger
    Angebote und Informationen für Unternehmen
    Außendarstellung der Gemeinde Bad Ditzenbach
  • Siedlungsentwicklung
    Energieeffizienz im Gebäudebestand
    Ausbau Erneuerbarer Energien

Als strategische Orientierungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzaktivitäten dient das Integrierte Klimaschutzkonzept des Landkreises. Eine Kurzfassung des Klimaschutzkonzeptes mit Energiespartipps, Links und regionalen Beratungsangeboten sind in der Klimaschutz-Broschüre (PDF) (6,718 MB) des Landkreises enthalten. 

Die Energieagentur Landkreis Göppingen bietet Privatpersonen ein individuelles und kostenloses Erstberatungsgespräch zu Energiefragen.

Das Projekt wird von folgenden Partnern gefördert:

Link: BMUB
Link: BMUB
Logo: Nationale Klimaschutzinitiative
Logo: Nationale Klimaschutzinitiative
Link: Projektträger Jülich
Link: Projektträger Jülich