Bad Ditzenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Die Fairtrade Gemeinde Bad Ditzenbach

Der Weg zum Siegel für den Fairen Handel

„Think global, act local“

Die FairTrade-Town Kampagne fördert nachhaltiges und faires Handeln auf kommunaler Ebene. Dabei werden die Kräfte und Anstrengungen von Gemeinde, Kirche, Gastronomie und Geschäften gebündelt. Die Gemeinde Bad Ditzenbach wurde im November 2020 zur FairTrade-Town ernannt und positioniert sich damit als eine von bereits über 750 FairTrade-Towns in Deutschland als weltoffene Kommune mit Vorbildcharakter.

Um eine zertifizierte FairTrade-Gemeinde zu werden, musste Bad Ditzenbach folgende fünf Kriterien erfüllen: 
1)    Gemeinderatsbeschluss, in welchem die Kommune beschließt, dass sie Fairtrade-Town werden möchte. Bad Ditzenbach fasste diesen Beschluss im Oktober 2018. 
2)    Gründung einer Steuerungsgruppe, welche die Gemeinde auf dem Weg zur Fairtrade-Town begleitet. Sie besteht aus Vertretern aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft (z.B. Kirchen oder Vereinen)
3)    Angebot fairer Produkte: Die Kommune muss nachweisen, dass die Aktion von Geschäften und Gastronomie unterstützt wird, indem diese faire Produkte anbieten.
4)    Informations- und Bildungsaktivitäten durch Schulen, Kirchen und Vereine.
5)    Medien- und Pressearbeit, die Bürgerinnen und Bürger über die Aktion informieren und über den Weg zur FairTrade-Town berichten.

Wer nimmt teil?

•    Ulrich-Schiegg Schule, Gosbach 
•    Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius
•    Evangelische Christuskirchengemeinde im Täle
•    FAIR-STAND
•    Freundeskreis Asyl
•    Obst- und Gartenbauverein Bad Ditzenbach
•    Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Bad Ditzenbach
•    Gasthaus zum Lamm, Gosbach
•    Gasthof-Restaurant Hirsch, Gosbach
•    Café Köhler, Bad Ditzenbach
•    Café Filsblick, Bad Ditzenbach
•    Margit’s Lädle, Gosbach
•    Kräuterhaus Sanct Bernhard
•    NaturGenussMühle - Obere Mühle Gosbach
•    Edeka Mändle, Gosbach
•    Lidl, Gosbach
•    Müller Drogerie, Gosbach
•    Hair & Style Martin Wagner
•    Caféhaus und Bäckerei Kalik

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.fairtrade-towns.de